Titelbild: Persönlichkeits-, Differentielle Psychologie und Diagnostik

Die Abteilung befasst sich mit der Erforschung interindividueller Unterschiede im menschlichen Erleben und Verhalten. Neben traditionellen psychometrischen Testverfahren kommen auch experimentelle und psychophysiologische Methoden sowie moderne digitale Techniken (Learning Analytics, Large Language Models, Machine Learning, Smartphone Sensing) zum Einsatz. Zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem der Zusammenhang zwischen Informationsverarbeitungsprozessen und Intelligenz, die Auswirkungen emotionaler Kompetenzen aufs Wohlbefinden und soziale Interaktionen, Methodeneffekte in psychometrischen Tests sowie die Untersuchung von Persönlichkeitsmerkmalen im Kontext zwischenmenschlicher Beziehungen.

News und Informationen

SNF Projekt

PD Dr. Katja Schlegel, Dozentin in der Abteilung Persönlichkeits-, Differentielle Psychologie und Diagnostik, hat vom Schweizerischen Nationalfonds das Projekt «Proximal and distal effects of emotion recognition training in typically developing adults” zugesprochen erhalten. Wir gratulieren herzlich!

Die Fähigkeit, Emotionen anderer anhand von Gesichtsausdruck, Stimme und Körpersprache zu erkennen, ist zentral für zwischenmenschliche Beziehungen. In dem vom SNF geförderten Projekt wird Katja Schlegel ab September 2024 untersuchen, ob ein Emotionserkennungs-Training die soziale Aufmerksamkeit und Empathie von Personen erhöhen kann.

08.04.2024

Previous